Re: Welche Unkosten bei Selbstständigkeit im Esobereich?


[ Forum www.lilith-kartenlegen.de ]

Abgeschickt von Lilith am 21 Februar, 2008 um 03:10:32

Antwort auf: Welche Unkosten bei Selbstständigkeit im Esobereich? von diana am 20 Februar, 2008 um 18:02:42:

Hallo Diana,

du kannst ja einfach mal bei einem Steuerberater anrufen und ihn fragen, was es kostet, wenn du ihm ein paar Fragen zu einer geplanten Selbständigkeit stellst. Kann ja nicht die Welt sein.

Denn so einfach ist das nicht zu beantworten, da es auf deine Situation ankommt. Unselbständige Tätigkeit oder nicht, verheiratet oder nicht, ALG oder nicht, usw.

: Was muß ich beachten beim Thema Selbstständigkeit?


am wichtigsten: Dass du Finanzamt und Krankenkasse davon in Kenntnis setzt.

Und je nach deiner versicherungsrechtlichen Situation können die Krankenkassenbeiträge leider ganz schön happig sein...


: Geht das auch auf 400 Basis?


Nein, soweit ich weiß wohl eher nicht.
Bei keiner mir bekannten Line kannst du auf 400 Basis arbeiten. Die, die ich kenne, arbeiten alle mit selbständigen Beratern zusammen.


: Kleingewerbe?

Kleinunternehmen. Ja. $19a, keine Umsatzsteuer.
Bis ich glaube 17.000 Euro (oder in dem Bereich) Umsatz im Jahr und im 2. Jahr erwartete 50.000 - ungefähr.


: Ist ein Steuerberater sinnvoll?

Ja.


: Und was kostet der??? (Hab schon mit meiner normalen Steuererklärung schwierigkeiten!)

Ich denke, mancher Posten hängt von deinem Betriebsergebnis ab. Andere Gebühren wiederum nicht. Frag ihn. :-)
Eine unverbindliche kurze Beratung wird wohl nicht allzu teuer.
Frag ihn. :-)


: Ist ein Gewerbeschein IMMER Pflicht?

Nein, du kannst auch freiberuflich tätig sein, wenn dein Gewerbeamt das zulässt.
Auch die Lines beschäftigen dich als Freiberufler.


LG und viel Erfolg.

Lilith



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:


[ Forum www.lilith-kartenlegen.de ]